Eine italienische Geschichte

Das Abenteuer der SITFA beginnt 1898 mit der Gründung der Giovanni Ambrosetti & Co. durch Giovanni Ambrosetti. 1919 wird sie zu S.A. G. Ambrosetti und 1952 schließlich zu Züst Ambrosetti.
1962, als deutlich wird, dass ihre Autotransporter für den Transport großer Mengen von Fahrzeugen auf langer Strecke nicht mehr wettbewerbsfähig sind, gründen die Gesellschafter der Züst Ambrosetti di SITFA.

öffnen
Erfahrung und Kompetenz

Wir sprechen Ihre Sprache

maßgeschneiderte Lösungen

ein Waggon für jedes Auto

Ihr Partner des Vertrauens

vertrauenswürdig und zuverlässig

Benutzerfreundlichkeit

Einfache, hochmoderne Systeme.

1750
Waggons
450.000
Transportierte Fahrzeuge pro Jahr
2000
Züge
58
Jahre Erfahrung

Ein Blick auf

die Bilder
Unterwegs mit unseren Zügen

Es öffnet sich ein Pop-up-Fenster, in dem Sie ein von uns erstelltes Video sehen

öffnen
Unsere Flotte
öffnen

unsere

NEWS
Verhaltenskodex

Der SITFA-Verwaltungsrat hat diesen Verhaltenskodex verabschiedet, der gemäß dem Gesetzesdekret 231/01 ein wesentlicher Bestandteil des Organisationsmodells ist.
Der Kodex spiegelt die Verpflichtung des Unternehmens wider, sich nach ethischen Grundsätzen zu verhalten, die die Kriterien Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Fairness und Transparenz erfüllen und in voller Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften angewandt werden müssen.

öffnen
Zertifizierungen

Unsere Gesellschaft ist gemäß EU Verordnung 445/2011 ECM (Entity in Charge of Maintenance) zertifiziert.
Die Zertifizierungen sind in der ERADIS Datenbank der ERA (Europäische Eisenbahnagentur) veröffentlicht.
SITFA ist außerdem gemäß der Norm UNI EN ISO 9001 zertifiziert.

öffnen


Co-Financed by the connecting Europe Facility of the European Union

Almost 75,000 freight railway wagons will be upgraded as part of eight EU projects
öffnen